Schallisolierung

Ein guter Schallschutz von Gebäuden und Wohnungen zählt zu den wesentlichen Voraussetzungen für hohen Wohnkomfort.

Trittschall entsteht durch mechanische Anregung einer Rohdecke, z. B. Stühlerücken oder auch begehen. Er wird teilweise als Körperschall über die Decke an den flankierenden Bauteilen weitergeleitet aber auch zum Teil als Luftschall in die darunter liegende Räume abgestrahlt.

Die Trittschalldämmung der Decke wird durch schwimmende Estriche wesentlich verbessert. Der Estrich übernimmt die Lastverteilung, die weich federnden Trittschalldämmplatten sichern den Schallschutz.